Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Kletterer stürzt in Lofer mehr als dreizehn Meter ab und verletzt sich schwer

Der Mann wurde ins UKH Salzburg geflogen. Bilderbox/Symbolbild
Der Mann wurde ins UKH Salzburg geflogen.

In den Auer Kletterwänden bei Lofer (Pinzgau) kam es am Samstag zu einem schweren Alpinunfall, wie die Polizei berichtet. Ein 30-Jähriger befand sich rund 15 Meter über dem Fuß der Feldwand, als er gerade ungesichert beim Aufschließen eines alten Seiles war. Plötzlich verlor der Mann sein Gleichgewicht und stürzte rund 13 Meter in die Tiefe, ehe er an einem Baum aufschlug und noch einige weitere Meter nach unten stürzte. Der Mann verletzte sich schwer.

Sein Begleiter verständigte die Rettungskräfte. Vier Retter der Bergrettung Lofer erstversorgten den 30-Jährigen, der anschließend per Hubschrauber mittels 30-Meter-Seil ins Tal und anschließend ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg geflogen wurde.

Aufgerufen am 14.11.2018 um 10:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/kletterer-stuerzt-in-lofer-mehr-als-dreizehn-meter-ab-und-verletzt-sich-schwer-60446881

Kommentare

Mehr zum Thema