Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Zell am See

Pkw von Zug erfasst

Lenkerin dürfte Rotlicht übersehen haben

Auf einer Eisenbahnkreuzung in Zell am See (Pinzgau) ist am Montagmorgen ein Pkw von einer Zuggarnitur der ÖBB erfasst und zur Seite geschleudert worden. Die 72-jährige Lenkerin wurde bei dem Unfall offenbar nicht verletzt - sie lehnte nach dem Crash zumindest die Hilfe der Rettung ab. Wie die Polizei berichtete, dürfte die Frau das Rotlicht am Bahnübergang übersehen oder missachtet haben.

Zell am See

Alkotests bei der Pkw-Lenkerin und beim Zugführer verliefen negativ. Die Westbahnstrecke war nach dem Unfall knapp eine Stunde lang gesperrt. Die Insassen im Zug wurden nicht verletzt. Am Auto der 72-Jährigen entstand Totalschaden, die Bahngarnitur wurde an der Front beschädigt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 09.12.2019 um 02:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/zell-am-see-pkw-von-zug-erfasst-80097883

Kommentare

Mehr zum Thema