Jetzt Live
Startseite Pongau
A10 bei Altenmarkt

Aufräumen nach schwerem Lkw-Unfall

Aufräumarbeiten bis in die Nachtstunden

Nach einem spektakulären Verkehrsunfall auf der Tauernautobahn (A10) – ein mit Eisenrohren beladener Sattelschlepper war am frühen Dienstagmorgen bei Altenmarkt (Pongau) in die Leitschiene gekracht und umgekippt – kommt es weiter zu Verkehrsbehinderungen. Wegen Instandhaltungsarbeiten meldete die Asfinag noch in den Abendstunden Stau zwischen Flachau und Altenmarkt.

Altenmarkt im Pongau

Nach einer vorübergehenden Totalsperre in Fahrtrichtung Villach ist die A10 auch am Mittwoch in dieser Richtung nur einspurig befahrbar. In Fahrtrichtung Salzburg ist die Tauern Autobahn wieder gänzlich befahrbar.

Schwerer Lkw-Unfall in Altenmarkt

Zu dem Unfall war es gekommen, weil der Lenker des Sattelschleppers – ein 56-jähriger Slowake – laut eigenen Angaben aus Unachtsamkeit zu weit nach rechts gekommen war und die Leitschiene touchiert hatte.

In weiterer Folge kam der Lkw ins Schleudern, krachte gegen die Mittelleitschiene und kippte seitlich um. Das Fahrzeug kam quer zur Fahrbahn zum Liegen, woraufhin die Tauernautobahn in Fahrtrichtung Villach für fünfeinhalb Stunden komplett blockiert war.

Lkw-Crash in Altenmarkt FF Eben im Pongau
Der Lkw stürzte auf der A10 bei Altenmarkt um und durchbrach die Mittelleitschiene.

Tonnenschwere Eisenrohre liegen auf A10

Da der hintere Teil des mit zwölf Meter langen Eisenrohren beladenen Sattelanhängers die Mittelleitschiene durchbrochen hatte, war die A10 auch in Fahrtrichtung Salzburg nur mehr einspurig passierbar. Der Lenker konnte sich selbst aus der Fahrerkabine befreien, er wurde nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Klinikum Schwarzach gebracht. Ein beim 56-Jährigen vorgenommener Alkomat-Test verlief negativ.

Massive Verzögerungen im Verkehr

Aufgrund des Unfalls traten ungefähr 250 Liter Dieseltreibstoff aus dem Tank des Sattelzugfahrzeugs aus. Die Reinigung der Fahrbahn und die Entfernung des kontaminierten Erdreiches wurden durch ein Entsorgungsunternehmen sowie von Asfinag-Mitarbeitern vorgenommen.

Rund um die Unfallstelle kam es zu massiven Verzögerungen, wie der SALZBURG24-LIVE-Verkehrsservice zeigt.

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Eben im Pongau am Montag, 10. Juni 2019
(Quelle: APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 18.06.2019 um 04:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/a10-bei-altenmarkt-sperre-nach-lkw-unfall-71562706

Kommentare

Mehr zum Thema