Jetzt Live
Startseite Flachgau
Keine Verletzten

Segelflugzeug stürzt in Wals ab

Motorsegler verunglückt bei Notlandung

Zum Absturz eines Motorseglers kam es heute Nachmittag in Wals (Flachgau). Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Zwei Insassen konnten sich demnach unversehrt befreien, bestätigen die Einsatzkräfte auf SALZBURG24-Nachfrage. Die Flughafen-Feuerwehr und die ehrenamtlichen Floriani aus Wals-Siezenheim rückten zum Absturzort aus.

Wals-Siezenheim

Wie die Polizei berichtet, kam es gegen 14.30 Uhr zur Notlandung in Wals. Demnach nahm der Fluglehrer während des Ausbildungsfluges ein unübliches Motorengeräusch wahr. Der 51-jährige Salzburger stellte außerdem bei einer Überprüfung der Flugzeugsteuerung einen starken Ölverlust fest. 

Ölverlust: Notlandung in Wals

Kurze Zeit später kam es zum Motorschaden und das Flugzeug musste aus einer Höhe von knapp 1.000 Metern notlanden. Eine Landung am Flughafen war aufgrund der großen Distanz nicht mehr möglich. 

Flugzeug überschlägt sich

Bei der Notlandung überschlug sich das Flugzeug und kam kopfüber zum Stillstand. Der 31-jährige deutsche Flugschüler und der Fluglehrer blieben bei dem Unfall unverletzt. 23 Floriani der Freiwilligen Feuerwehr Wals-Siezenheim und zwei Männer der Flughafen-Feuerwehr rückten zum Absturzort aus.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 03.08.2020 um 11:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/motorsegler-in-wals-siezenheim-abgestuerzt-89874196

Kommentare

Mehr zum Thema