Jetzt Live
Startseite Grenznah
Lenker im Glück

Quad stürzt in Bad Ischl auf Bahngleise

Zugverbindung nach Unfall gesperrt

Gleis, Gleise, SB Bilderbox/Symbolbild
Das Quad stürzte auf die Bahngleise ab, weshalb die Bahnstrecke zwischen Bad Ischl und Ebensee gesperrt werden musste. (SYMBOLBILD)

In letzter Sekunde vor dem Sturz auf die Bahngleise retten konnte sich am Donnerstag ein 20-Jähriger Quad-Fahrer im benachbarten Bad Ischl (Bezirk Gmunden). Das Fahrzeug stürzte zwar über eine hohe Böschung auf die Gleise ab, der junge Mann konnte sich aber noch an Sträuchern festhalten.

Der Einheimische lenkte am Vormittag ein E-Quad auf dem Brandenbergweg in Bad Ischl mit etwa 20 bis 25 km/h in eine leichte Rechtskurve. Dabei geriet er nach links und steuerte mit dem Quad über die angrenzende Wiese und drohte über ein etwa zehn Meter senkrecht abfallendes Gelände auf die Bahngleise zu stürzen. Das teilte die Polizei OÖ mit.

Quad-Unfall behindert Bahnverkehr

Der 20-Jährige konnte gerade noch vom Fahrzeug springen und wurde von zwei Sträuchern gebremst, an denen er sich festhalten konnte. Das Quad stürzte auf die Bahngleise ab, weshalb die Bahnstrecke zwischen Bad Ischl und Ebensee für die Bergungsarbeiten gesperrt werden musste. Der Lenker überstand den Unfall unverletzt, so die Polizei.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 05.12.2021 um 07:17 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/bad-ischl-quad-stuerzt-auf-bahngleise-111583564

Kommentare

Mehr zum Thema