Jetzt Live
Startseite Grenznah
Situation eskaliert

Musikant attackiert Polizisten mit Fahnenstange

77-Jähriger rastet in Gmunden völlig aus

Symbolbild Schlägerei APA/Barbara Gindl
Die Polizei nahm den Mann fest (SYMBOLBILD).

Völlig durchgedreht ist am Montagabend ein Musikant im grenznahen Gmunden in Oberösterreich: Nachdem ihn Polizeibeamte nach einer Erlaubnis zum Musizieren fragten, schlug er einem Beamten mit der Fahnenstange einer Österreichfahne ins Gesicht, berichtet die Polizei.

Der Mann musizierte in der Innenstadt von Gmunden auf seinem Flügelhorn. Dieses legte er vor dem Eintreffen der zwei Polizisten auf seinem Pkw ab. Die Beamten fragten den 77-Jährigen nach dem Grund seines Musizierens und ob er eine Erlaubnis der Gemeinde als Straßenmusikant habe. Daraufhin begann er, die Polizisten zu beschimpfen und drehte sich in Richtung seines Autos. Anschließend schlug er einem Beamten mit der Fahnenstange einer Österreichfahne ins Gesicht. Die Fahne hatte er unter der Kleidung im Nacken stecken gehabt.

Fußtritte gegen Polizisten

Die Polizisten forderten den Musikanten mehrmals auf, sich auszuweisen und sein aggressives Verhalten einzustellen, dieser quittierte die Forderungen damit, indem er mit Fußtritten auf die Beamten losging.

Daraufhin nahmen sie den Mann fest und brachten ihn in die Polizeiinspektion. Dort trat der Festgenommene gegen jeden Polizisten, der ihm vor die Füße kam. Als sich der 77-Jährige etwas beruhigt hatte, wurde er einvernommen, zeigte sich aber zum Sachverhalt nicht geständig. Er wird angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 02:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/musikant-in-gmunden-attackiert-polizisten-mit-fahnenstange-115297777

Kommentare

Mehr zum Thema