Jetzt Live
Startseite Grenznah
Mangelhafte Bereifung

Bayern: 130.000 Euro Schaden bei Unfall mit Ferrari

Sportwagen gerät auf Teisendorfer Berg ins Schleudern

ferrari pixabay
130.000 Euro Schaden entstanden bei dem Unfall auf dem Teisendorfer Berg. (SYMBOLBILD)

Insgesamt 130.000 Euro Schaden entstanden heute bei einem Verkehrsunfall in Bayern. Auf der A8 am Teisendorfer Berg geriet ein Ferrari Testarossa wegen der nassen Straße ins Schleudern.

Der Lenker des Sportwagens wollte eigentlich ein Wohnmobil überholen. Dabei touchierte er erst die Leitplanke, anschließend drehte sich das Fahrzeug um 90 Grad und stieß mit der Fahrzeugfront gegen die linke Seite des Wohnmobils.

130.000 Euro Schaden bei Unfall in Bayern

Der Ferrari-Fahrer und die Beifahrerin des Wohnmobils wurden leicht verletzt. Am Sportwagen entstand ein Totalschaden von zirka 110.000 Euro. Der Schaden am Wohnmobil wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Außerdem wurden mehrere Meter der Leitplanke in Mitleidenschaft gezogen.

Mangelhafte Bereifung am Ferrari

Unfallursache war laut bayerischer Polizei nicht nur zu schnelle Geschwindigkeit, sondern auch eine mangelhafte Bereifung am Ferrari: 18 Jahre alt waren die Reifen, mit denen der Lenker unterwegs war.

A8 bei Teisendorfer Berg eine Stunde gesperrt

Für ungefähr eine Stunde war die Autobahn aufgrund des Unfalls teilweise gesperrt. Zum Absichern und Aufräumen der Unfallstelle waren die Autobahnmeisterei Siegsdorf und die Freiwillige Feuerwehr Neukirchen im Einsatz.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 26.09.2021 um 12:52 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/teisendorfer-berg-130-000-euro-schaden-bei-unfall-mit-ferrari-107663614

Kommentare

Mehr zum Thema