Jetzt Live
Startseite Salzburg
Wetter

Kältester April seit 24 Jahren

Zu wenig Niederschlag im Großteil des Landes

Thermometer PIXABAY
Laut der Österreichischen Unwetterzentrale war der diesjährige April vergleichsweise sehr kühl und trocken. (SYMBOLBILD)

Der diesjährige April war im Vergleich zu den Jahren 1981 bis 2010 durchschnittlich um 2 Grad kälter und sogar der kälteste April seit dem Jahr 1997, wie die Österreichische Unwetterzentrale (UWZ) in einer Aussendung mitteilt.

„Besonders markante Abweichungen um -2,5 Grad findet man im Norden und Osten des Landes“, analysiert Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der UWZ. Die kältesten Orte waren Neusiedl am See (Burgenland) und Retz (Niederösterreich). Der wärmste Tag des Monats war entgegen der Erwartungen gleich der Monatserste, der im Südosten vielerorts als einziger Sommertag des Monats verzeichnet wurde.

Vielerorts Tiefstwerte

Verantwortlich für die kalte Bilanz waren zahlreiche Nordlagen, so führte etwa das Skandinavientief "Ulli" am Ostermontag von Norden her wieder arktische Luftmassen nach Österreich und brachte in den Nordalpen etwas Neuschnee. In den folgenden teils klaren und windstillen Nächten vom 7. bis zum 9. April wurden bei den Tiefstwerten vielerorts neue Monatsrekorde aufgestellt.

Monatsrekord in Salzburg

Bemerkenswert ist allerdings auch die deutlich überdurchschnittliche Anzahl an Tagen mit Frost, vor allem im Westen gab es zwei- bis dreimal so viele Frosttage wie üblich. „Mit Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg und Bregenz wurde in vier Landeshauptstädten ein neuer Spitzenwert für das aktuelle Jahrhundert aufgestellt“, so der Meteorologe. Am Flughafen Salzburg gab es mit 12 Frosttagen sogar einen neuen Monatsrekord. Landesweit schließt der April 2021 damit als erster zu kühler Monat seit dem Mai 2020 ab. Der letzte zu kalte April mit einer Abweichung unter -1 Grad ist dagegen schon einige Jahre her, dieser war nämlich im Jahr 2001.

Ungewöhnlich trocken

Der April 2021 ist zudem der bereits 13. Aprilmonat seit 2000, dessen Niederschlagsausbeute unter dem Mittel 1991-2020 liegt. Deutlich zu trocken war er diesmal im Großteil des Landes. Im Österreichmittel summierte sich verglichen mit dem Durchschnitt aus 1991-2020 um 53 Prozent weniger Niederschlag.

(Quelle: SALZBURG24)

  • Montag 16°
  • Dienstag 13°
  • Mittwoch 11°
  • Donnerstag 12°
  • Freitag 19°
  • Samstag 14°
wetter.salzburg24.at

Aufgerufen am 16.05.2021 um 07:27 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/kaeltester-april-seit-24-jahren-103109698

Kommentare

Mehr zum Thema