Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Maria Alm

Sechs Personen aus Seilbahn gerettet

Gondel APA/BARBARA GINDL
Die Bahn steht still (Symbolbild).

Im Skigebiet Maria Alm (Pinzgau) waren Personen in den Gondeln der "Sinalco-Bahn" eingeschlossen. Ein Baum ist auf die Seile der Bahn gekracht. Sechs Personen wurden von der Bergrettung aus den Gondeln geborgen und mit Pistenbullys ins Tal gebracht.

Zuerst war man von maximal zehn Personen ausgegangen, die in der Bahn festsaßen. Letztendlich wurden vier Erwachsene und zwei Kinder unverletzt aus der Bahn geborgen, informiert ein Sprecher der Bergbahnen im Gespräch mit SALZBURG24.

Baum fiel auf "Sinalco-Bahn"

Offenbar ist ein Baum kurz vor Betriebsschluss auf das Seil der 8er-Kabinenbahn gefallen. Dadurch sprang ein Seil aus der Führungsrolle, die Bahn stoppte automatisch. Der Einsatz eines Hubschrauber zur Bergung der Personen sei aufgrund des Wetters nicht möglich.

Keine Verletzten in Maria Alm

Liftpersonal und Bergrettung stiegen zu den betroffenen Gondeln auf, die sich alle auf der oberen Hälfte des Berges befanden. Sie kletterten anschließend über die Liftsäulen zu den Eingeschlossenen hoch und seilten sie von den Gondeln ab. Dann brachte ein Pistenbully die Geretteten ins Tal.

Die Bahn steht derzeit still, der Vorfall wurde gemeldet. Eine technische Überprüfung werde voraussichtlich am morgigen Freitag stattfinden, heißt es von Seiten des Liftbetreibers.

(APA/SALZBURG24)

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.08.2019 um 10:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/maria-alm-personen-in-sinalco-bahn-eingeschlossen-63870682

Kommentare

Mehr zum Thema