Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pilot fliegt zu tief

Segelflugzeug "landet" neben Alm in Zell am See

Manöver endet glimpflich für 74-Jährigen

SB, Segelflugzeug, Kleinflugzeug, Motorsegler Bilderbox
Ein Segelflieger musste im Bereich der Schwalbenwand und Schützingalm notlanden. (SYMBOLBILD)

Ein Segelflugzeug musste am Samstagnachmittag nahe der Schützingalm in Zell am See (Pinzgau) notlanden. Entgegen erster Meldungen blieb der Pilot dabei unverletzt.

Zell am See

Beim Landeversuch nahe der Schützingalm bemerkte der 74 Jahre alte Pilot auf 1.732 Metern Seehöhe, dass er zu tief flog. Nach der Notlandung auf einer Wiese drehte sich das Segelflugzeug mit dem Heck in Richtung Tal und rutschte noch einige Meter den Berg hinab.

Segelflieger-Pilot bei Notlandung unverletzt

Der Segelflieger wurde bei der Landung nicht verletzt, teilte die Salzburger Polizei am Abend mit. Mit dem Hubschrauber wurde der Deutsche zum Flugplatz Zell am See gebracht. Der Alps Flying Club Zell kümmert sich um die Bergung des laut Polizei unbeschädigten Vereinsflugzeugs.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 07:53 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/zell-am-see-segelflugzeug-landet-neben-schuetzingalm-122966188

Kommentare

Mehr zum Thema