Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Elfi Eschke freut sich Österreicherin zu sein

Wilfried Haslauer überreichte Elfi Eschke die Staatsbürgerschaft. LMZ/Neumayr/MMV
Wilfried Haslauer überreichte Elfi Eschke die Staatsbürgerschaft.

„Jetzt war ich so lange Deutsche, jetzt freue ich mich auch mal Österreicherin zu sein!", lachte Schauspielerin Elfi Eschke am Samstag bei der Staatsbürgerschaftsverleihung durch Landeshauptmann Wilfried Haslauer in den Prunkräumen der Salzburger Residenz. Auch 93 weitere Neu-Österreicher wurden begrüßt.

„Mir geht's jetzt wirklich gut, die Prüfung, zur Erlangen der österreichischen Staatsbürgerschaft ist wirklich schwer und auch für so manchen Österreicher gar nicht einfach, denn die wissen auch nicht alle Antworten!" Eschke spielte schon länger mit dem Gedanken Österreicherin zu werden. Ihre Eltern sind verstorben und sie hat keine Geschwister, dadurch ist auch keine so große Bindung zu Deutschland mehr da und ihr Lebensmittelpunkt ist seit Jahren Salzburg, wo sie ihre eigene Familie hat und mit Ehemann und Regisseur Reinhard Schwabenitzky lebt. „Für mich ändert sich durch die neue Staatsbürgerschaft nicht viel, einer der wichtigsten Vorteile ist, dass ich jetzt wählen gehen kann!" Auch Ehemann Reinhard freute sich über den Entschluss seiner Elfi und lachte: „Ich muss mich erst daran gewöhnen mit einer Österreicherin verheiratet zu sein!"

Ein gutes Land, um Wurzeln zu schlagen

Die Staatsbürgerschaft stehe für eine wechselseitige Verbundenheit, die letztlich auf Vertrauen beruhe. "Sie alle haben Ihr Vertrauen in Österreich gesetzt – und Österreich umgekehrt sein Vertrauen in Sie. Österreich ist eine lebendige Gemeinschaft all jener Menschen, die sich zu Österreich bekennen. In Wort und Tat, in guten Zeiten und auch dann, wenn es einmal darauf ankommt, mit ganzer Kraft für die Gemeinschaft einzustehen", sagte der Landeshauptmann.

Österreich und das Land Salzburg seien ein gutes Land, um darin Wurzeln zu schlagen. Es besitze ein reiches historisches Erbe, einen weltweit geachteten Sinn für Kunst und Kultur, eine funktionierende Demokratie und es verfüge über eine erfolgreiche Wirtschaft, die viele Möglichkeiten und Chancen bietet. Wer Österreich wirklich kennt, weiß, dass die eigentliche Quelle seines Reichtums immer schon aus der Vielfalt der Kulturen, der Traditionen und auch der von allen Seiten hereinströmenden neuen Ideen gewesen ist.

(S24/Neumayr-MMV)

Aufgerufen am 11.12.2018 um 07:21 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/elfi-eschke-freut-sich-oesterreicherin-zu-sein-44993275

Kommentare

Mehr zum Thema