Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Neuschnee verhindert Eurofighter-Tests über Salzburg

Erst bei besserer Wetterlage trainieren die Eurofighter über Salzburg. APA/Archiv
Erst bei besserer Wetterlage trainieren die Eurofighter über Salzburg.

Eigentlich sollten dieser Tage Bundesheer-Eurofighter über Salzburg Überschallflüge trainieren, doch der Neuschnee im Gebirge macht dem einen Strich durch die Rechnung.

Der Lawinendienst Salzburg warnt vor Schneebrettern und Lockerschneelawinen in hochalpinen Bereichen. Deshalb wurde beschlossen auf Flüge mit Überschallgeschwindigkeit im Bereich des Alpenhauptkamms vorerst zu verzichten, bestätigte das Bundesheer am Dienstagvormittag auf SALZBURG24-Anfrage. Davon sind ganz Salzburg, Kärnten und Teile der Steiermark betroffen. Je nach Wetterlage werde die Situation täglich neu bewertet.

Überschallknall führt zu Lawinengefahr

Die Druckwelle der Eurofighter könne nämlich lockere Schneebretter lösen. Die Übungen sollen nun vorerst im Flachland – Oberösterreich, Niederösterreich und Teilen der Steiermark – stattfinden. Das Bundesheer hat die Übungen bis 17. November angesetzt. “Das Training ist unverzichtbar für eine funktionierende österreichische Luftraumüberwachung. Es dient dazu den sicheren Flugbetrieb auch weiterhin bei allen Einsatzfällen aufrecht zu halten”, wurde in einer Aussendung unterstrichen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 03:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/neuschnee-verhindert-eurofighter-tests-ueber-salzburg-57303436

Kommentare

Mehr zum Thema