Jetzt Live
Startseite Tennengau
St. Koloman

Elf Personen von Alm gerettet

Die Halleiner Bergrettung stieg Montagnachmittag zu einer Alm auf, um elf Personen, die seit Tagen auf der Hütte ausharren, zu retten.

Sankt Koloman

Die Tauglbodenstraße war gesperrt und wurde seit Samstag nicht mehr geräumt. Die elf Münchner hatten seit Tagen keinen Strom mehr auf der Hütte und die Vorräte gingen dem Ende zu, berichtet die Halleiner Bergrettung in einer Aussendung am Montag.

St. Koloman: Bergretter steigen zu Alm auf

Zehn Bergretter stiegen Montagnachmittag zur Alm auf. Aufgrund der starken Verwehungen und der Dunkelheit war der Weg zur Hütte allerdings nicht leicht zu finden. Die größte Gefahr stellten schwer beladene Nadelbäume dar, die schon bei leichten Windstößen zu knicken drohten. Zahlreiche große umgestürzte Bäume versperrten den Rettern den Zustieg.

Touristen zu Autos begleitet

Die Urlauber wurden bei Ankunft der Bergretter mit Lawinenverschüttetensuchgeräten und Stirnlampen ausgestattet und dann zu ihren Autos begleitet. Obwohl die elf Touristen mit Schneeschuhen und Tourenskiern ausgestattet waren, war für einige der Abstieg eine Herausforderung. Die Reservemannschaft der Bergrettung hat in der Zwischenzeit die Autos der Urlauber vom Schnee befreit.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 13.11.2019 um 08:17 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/st-koloman-elf-personen-von-alm-gerettet-63724990

Kommentare

Mehr zum Thema