Jetzt Live
Startseite Österreich
Kurioser Unfall in OÖ

Reh rennt bei Treibjagd Radfahrer um

Pensionist erleidet innere Verletzungen

Aufgeschrecktes Tier verletzte Radfahrer schwer
Das Reh lief nach dem Zusammenstoß mit dem Radfahrer vermutlich unverletzt weiter. (SYMBOLBILD)

Ein aufgescheuchtes Reh hat am Samstagnachmittag in Kremsmünster im Bezirk Kirchdorf an der Krems einen 64-jährigen Radfahrer umgerannt. Das Tier lief im Zuge einer Treibjagd plötzlich über die Fahrbahn und mit voller Wucht seitlich in den Radfahrer. Der Mann stürzte dadurch mit dem Fahrrad und dürfte sich innere Verletzungen zugezogen haben. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen, berichtete die Polizei. 

Der Unfall passierte auf der Rot-Straße, auf einem stärker ansteigenden Straßenstück im Waldbereich. Nach der Erstversorgung durch die Rettung Kremsmünster und dem Team des Notarzthubschraubers "Christophorus 10" wurde der verletzte Pensionist ins Klinikum Pyhrn-Eisenwurzen Steyr geflogen. Das Reh lief nach dem Zusammenstoß mit dem Radfahrer vermutlich unverletzt weiter.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 01.12.2020 um 07:17 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/ooe-reh-rennt-bei-treibjagd-radfahrer-um-95333515

Kommentare

Mehr zum Thema