Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Drei Frauen führen ÖH an

ÖH Salzburg 2019 ÖH Salzburg
Keya Baier (mi.) mit Hande Armagan (li.) und Raphaela Maier.

Die Leitung der Hochschülerschaft (ÖH) an der Universität Salzburg ist ab 1. Juli in weiblicher Hand. Keya Baier (GRAS) wurde am Montag zur Vorsitzenden gewählt. Ihre Stellvertreterinnen sind Hande Armagan (VSStÖ) und Raphaela Maier (LUKS).

Die linke Koalition aus Grüne und Alternative StudentInnen (GRAS), dem Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ) und der erstmals vertretenen Liste Unabhängiger & Kritischer Studierenden (LUKS) erzielte eine Zweidrittelmehrheit. Die Koalition stützt sich auf zehn von 15 Mandaten, wie die ÖH Salzburg in einer Aussendung informierte.

ÖH-Wahl: GRAS verdoppelt Wählerstimmen

Stimmenstärkste Fraktion ist die GRAS. Sie konnte ihren Stimmenanteil verdoppeln und hält sechs Mandate. Die beiden Koalitionspartner erreichten je zwei Mandate. Die ÖVP-nahe Aktionsgemeinschaft (AG) sowie die Fraktion Junge Liberale Studierende (Junos) sind in der Opposition.  Das neue ÖH-Vorsitzteam in Salzburg hat sich für die kommenden zwei Jahre zum Ziel gesetzt, eine starke Stimme für Studierende sein. "Zwei von drei Studierenden arbeiten, um sich das Studium leisten zu können. Ein erfolgreiches Studium darf aber nicht von der Geldtasche der Eltern abhängen", erklärte Baier. Auch Gleichberechtigung, Klimaschutz und Antifaschismus seien dem neuen Vorsitz ein Anliegen.

Das ist die neue ÖH-Vorsitzende

Die 23-jährige Wiener Geschichte- und Kunstgeschichte-Studentin Adrijana Novakovic (GRAS) ist derweil zur neuen Vorsitzenden der ÖH gewählt worden. Sie erhielt in der konstituierenden Sitzung der ÖH-Bundesvertretung 41 von 54 Stimmen.

(Quelle: APA)

Whatsapp

Aufgerufen am 09.12.2019 um 05:35 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/drei-frauen-fuehren-salzburger-oeh-an-72430144

Kommentare

Mehr zum Thema