Jetzt Live
Startseite Salzburg
Flotte wird erneuert

15,3 Millionen Euro für 15 neue Obusse

Schweizer Firma erhält Auftrag

Obus SALZBURG24/WURZER
Die Salzburg AG hat 15 neue Obusse in Auftrag gegeben.

Rund 15,3 Millionen Euro investiert die Salzburg AG in die Erneuerung der Obus-Flotte. Den Zuschlag bekam eine Schweizer Firma. Geliefert werden soll ab Herbst 2019.

Salzburg

Die 15 neuen Obusse wurden bei der Schweizer Firma Hess in Auftrag gegeben, teilte die Salzburg AG am Montag in einer Ausssendung mit. Elf davon seien mit einer In-Motion-Charging-Technologie ausgestattet. Das heißt: Die eingebaute Batterie macht ein Fahren ohne Oberleitung möglich.

Linie 5 nach Grödig verlängern

„Die durch den Hersteller zugesagte Lieferung der ersten elf Obusse erfolgt im Herbst 2019“, erklärt Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG. „Damit ist die Verlängerung der Linie 5 nach Grödig mit Fahrplanwechsel 2019/2020 möglich“, so Schitter weiter. Für den Zeitraum zwischen 2021 und 2027 sollen es dann weitere 35 Obusse sein.

Obus-Reparatur auf Hochtouren

Derzeit werde noch auf Hochtouren an der Reparatur der in die Jahre gekommenen Garnituren gearbeitet. Bis Mitte Dezember sollen wieder 100 Obusse einsatzbereit sein. Für den normalen Linienbetrieb sind in den Tagesspitzen 93 Fahrzeuge erforderlich. 

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 31.07.2021 um 11:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flotte-wird-erneuert-15-3-millionen-euro-fuer-15-neue-obusse-61485766

Kommentare

Mehr zum Thema