Jetzt Live
Startseite Grenznah
Oberösterreich

Pkw in Lengau von Zug erfasst

Auto zur Seite geschleudert

168010_Schienen_von_Eisenbahn._Zugfahrt (1).jpg Bilderbox
Bei dem Unfall an einem Bahnübergang in Lengau wurde glücklicherweise niemand verletzt. (SYMBOLBILD)

In Lengau (Bezirk Braunau) wurde am frühen Dienstagabend ein Pkw an einem unbeschrankten Bahnübergang von einem Zug erfasst. Sowohl Pkw-Lenker als auch Zugführerin blieben dabei glücklicherweise unverletzt.

Der 30-jährige Braunauer fuhr gegen 17.15 Uhr mit seinem Auto auf der Kapellenstraße in Richtung Ortszentrum von Lengau. An einem unbeschrankten Bahnübergang wurde der Pkw des 30-Jährigen vom rechten vorderen Puffer der von Steindorf kommenden Diesellok erfasst und zur Seite gegen eine Stopptafel geschleudert. Der 30-Jährige als auch die 42-jährige Zugführerin aus dem Flachgau blieben zum Glück unverletzt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 30.09.2020 um 08:38 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/auto-in-lengau-von-zug-erfasst-82344541

Kommentare

Mehr zum Thema