Jetzt Live
Startseite Salzburg
Infrastruktur

ÖBB investieren 608 Mio. Euro in Salzburg

Geld für Ausbau und Investitionen

Knapp drei Milliarden Euro jährlich werden die ÖBB in den kommenden sechs Jahren in die Bahn-Infrastruktur investieren. Bis 2026 werden es 17,5 Milliarden Euro sein. Für das Bundesland Salzburg bedeutet der neue Rahmenplan einen Investitionsschub von 608 Millionen Euro.

Die Schwerpunkte für Salzburg sind unter anderem die Attraktivierung der Ennstalbahn ab Bischofshofen und die Verlängerung und Elektrifizierung der Mattigtalbahn.

  • Ennstalbahn: Bischofshofen - Stainach-Irdning: Attraktivierung
  • Inbetriebnahme: 2028
  • Verlängerung Mattigtalbahn: 3-gleisiger Ausbau
  • Golling-Abtenau – Sulzau: Linienverbesserung im Bereich Golling
  • Kapazitätsoptimierung Steindorf bei Straßwalchen – Salzburg Hauptbahnhof
  • Errichtung Haltestellen Seekirchen Süd, Zell am See Schüttdorf.

Passagierzahlen bei ÖBB wegen Coronavirus eingebrochen

Insgesamt 1,8 Milliarden Euro fließen in die Modernisierung und Elektrifizierung der Regionalbahnen. Die Investitionen kommen zudem vor allem Klein-und Mittelbetrieben zugute, was zusätzliche lokale Wertschöpfung und Arbeitsplätze bringt.

Infolge der Corona-Pandemie sind die Passagierzahlen bei der Bundesbahn von Jänner bis September um 37 Prozent eingebrochen, der Güterverkehr ist um 10 bis 15 Prozent gesunken. Derzeit verlaufe die Entwicklung seitwärts bzw. ganz leicht steigend. Die Reisewarnungen hätten den Fernverkehr aber wieder gedämpft. "Es fällt nicht ins Bodenlose" versicherte ÖBB-Chef Andreas Matthä. Für die Zeit nach Corona gibt es schon Wachstumsprognosen.

Elektrifizierung bei Regionalbahnen vorantreiben

Der neue Rahmenplan umfasst mehr S-Bahnen in und rund um die Städte, ein Schwerpunkt liegt in der Ostregion auf der Schnellbahn-Stammstrecke. Weiters werden Regionalbahnen attraktiviert und die Elektrifizierung vorangetrieben, etwa bei der Grazer Ostbahn oder der Traisentalbahn. Auch Digitalisierung und Effizienzsteigerung sollen weiter intensiviert werden. Von den 17,5 Mrd. Euro fließt rund ein Drittel in die großen Tunnelprojekte Brennerbasistunnel, Semmeringbasistunnel und Koralmbahn. Weitere Schwerpunkte: "Park and Ride" und Lärmschutz, Bahnhofsumbauten und Streckenausbauten.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Whatsapp

Aufgerufen am 22.10.2020 um 06:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/oebb-investierten-608-mio-in-salzburgs-bahnnetz-94299886

Kommentare

Mehr zum Thema