Jetzt Live
Startseite Stadt
"Enorme Herausforderung"

Personalmangel bei Salzburg AG: Albus springt ein

Verkehrsunternehmen löst Corona-Stufenplan aus

symb_obus, symb_bus, symb_Schulbus Land Salzburg/Melanie Hutter
Albus übernimmt die Obuslinie 9 von der Salzburg AG - zumindest bis zum Fahrplanwechsel im Dezember. (SYMBOLBILD)

"Corona stellt auch den öffentlichen Verkehr vor enorme Herausforderung", heißt es in einer Aussendung der Salzburg AG. Wegen krankheitsbedingten Ausfällen und Quarantänemaßnahmen gibt es zu wenig Personal. Albus übernimmt nun die Obuslinie 9.

Salzburg

Die stark steigende und sehr hohe Anzahl an Neuinfektionen mit dem Corona-Virus und die damit verbundenen Konsequenzen wie krankheitsbedingte Ausfälle oder Quarantäne stellen auch den Verkehrsbereich der Salzburg AG in personeller Hinsicht vor enorme Herausforderungen. Zur Bewältigung dieser coronabedingten sehr schwierigen Situation wurde ein Stufenplan zur höchstmöglichen Aufrechterhaltung der Fahrplanleistungen erarbeitet. Eine Maßnahme wird mit kommendem Freitag umgesetzt: Die Verkehre auf der Obuslinie 9 werden fahrplanmäßig vom Partnerunternehmen Albus gefahren.

Salzburg AG plagt sich mit Personalmangel

„Derzeit gibt es leider eine extrem hohe Fallzahl an Corona-Neuinfektionen in Salzburg und ganz Österreich, täglich werden Rekordwerte verzeichnet. Von den Auswirkungen betroffen sind praktisch alle Bereiche und Einrichtungen unseres Lebens – auch der öffentliche Verkehr. Uns ergeht es aktuell wie sehr vielen Betrieben, auch wir haben aufgrund der Corona-Pandemie Personalprobleme“, sagt Gerlinde Hagler, Leiterin der Business Unit Verkehr in der Salzburg AG.

Keine Einschränkungen für die Fahrgäste

Konkrete Auswirkungen hat die sehr angespannte Personalsituation auf die Obuslinie 9 (Europark – Taxham – Zentrum – Kommunalfriedhof). Diese wird ab Freitag, 19.11. 2021, von der Albus GmbH bedient. „Ich bin sehr froh, dass wir dadurch das volle Leistungsangebot auf der Obuslinie 9 sichern können. Die Busse auf dieser Linie werden nach dem aktuell gültigen Fahrplan verkehren. Dadurch kommt es für die Fahrgäste zu keinerlei Änderungen oder Einschränkungen“, betont Hagler. Zum Einsatz kommen ausschließlich umweltschonende Busse, die mit Biogas betrieben werden.

Albus-Geschäftsführer: "Sinnvolle Lösung"

„Wir pflegen mit der Salzburg AG schon sehr lange eine gute und konstruktive Partnerschaft. Gerade in dieser schwierigen Zeit, wie wir sie derzeit durch Corona erleben, ist Zusammenarbeit gefragt. Sowohl für die Salzburg AG als auch für uns stehen stets die Kundinnen und Kunden im Mittelpunkt. Deshalb beteiligen wir uns an dieser sinnvollen Lösung sehr gerne“, so Hermann Häckl, Geschäftsführer der Albus Salzburg Verkehrsbetrieb GmbH.

Die Kooperation mit der Firma Albus auf der Linie 9 wurde vorerst bis zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2021 vereinbart. „Die weitere Vorgangsweise bzw. die Aktivierung des ausgearbeiteten Stufenplans ist abhängig von der Entwicklung der Corona-Situation und den weiteren Auswirkungen auf unseren Personalstand. Unser Ziel ist und bleibt es jedenfalls, das Gesamtaufkommen an Fahrgästen bestmöglich zu bewerkstelligen“, so Hagler abschließend.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.05.2022 um 04:12 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/personalmangel-bei-salzburg-ag-albus-uebernimmt-obuslinie-112560175

Kommentare

Mehr zum Thema