Jetzt Live
Startseite Stadt
Salzburg

Neuer Rektor will Uni attraktiver machen

SB, Hendrik Lehnert, Uni Rektor SALZBURG24/Wurzer
Aufnahmetests und Zugangsbeschränkungen will Hendrik Lehnert nur wenn nötig umsetzen.

Die Universität Salzburg soll national und international durch ein klareres Profil sichtbarer werden. Das nannte der neue Rektor der Paris Lodron Universität Salzburg, Hendrik Lehnert als eines seiner Ziele. Einen Schlüssel dazu sieht er in mehr Wettbewerb.

"Die Universitäten müssen sich mehr Kompetition erlauben - nach innen und nach außen", sagte der 65-jährige ehemalige Präsident der Universität Lübeck, der am 1. Oktober sein Amt als Rektor in Salzburg angetreten hat. "Eine Universität kann nicht so weitermachen, wie sie immer weitergemacht hat. Die Rahmenbedingungen werden kompetitiver." Durch das System der Studienplatzfinanzierung würden die Universitäten auch untereinander in einen stärkeren Wettbewerb treten. Sein Schluss daraus: "Wir müssen die Universität Salzburg für Studierende noch attraktiver machen. Da sehe ich Aufholbedarf", meinte Lehnert. Derzeit hat die Universität Salzburg rund 18.000 Studenten.

Mehr Wettbewerb an Uni Salzburg

Der neue Rektor möchte auch den Wettbewerb innerhalb der Fakultäten und Fächer fördern. "Ich will eine leistungsorientiertere Mittelvergabe einführen", kündigte er an. Es brauche dabei aber auch Differenzierung, betonte er: "Man kann Theologie und Naturwissenschaften nicht nach den gleichen Kriterien bewerten." Jede Fakultät habe ihre eigene Fachkultur, darauf müsse man Rücksicht nehmen. Ziel sei es, gemeinsam mit den Vertretern des jeweiligen Fachs einen Kriterienkatalog für die leistungsorientierte Mittelvergabe zu erstellen. Erstmals schlagend könnte das neue System im Jahr 2021 werden, erklärte der deutsche Mediziner.

Ein weiterer Punkt auf seiner Agenda ist die Neuausrichtung der Schwerpunkte der Universität. Die bestehenden Schwerpunkte – Salzburg Center of European Union Studies, Center for Cognitive Neuroscience und Allergy-Cancer-BioNano Research Center – sollen evaluiert werden. "Nichts ist in Stein gemeißelt", sagte Lehnert: "Ein Schwerpunkt ist nur dann ein Schwerpunkt, wenn er wissenschaftlich international kompetitiv ist." Am Ende des Prozesses soll die Universität mit maximal vier Schwerpunkten möglichst unverwechselbar sein.

Neuer Rektor: "Hier sehe ich Luft nach oben"

Entwicklungsfelder sieht Lehnert auch bei der Internationalisierung, dem Ausbau von Kooperationen sowie bei der Weiterentwicklung von Salzburg zu einer Studierendenstadt. "Hier sehe ich noch Luft nach oben", meinte der neue Rektor.

Nicht zufrieden ist Lehnert damit, dass der Drittmittelanteil der Universität Salzburg in den vergangenen Jahren gesunken ist. Er betrage derzeit rund 17 Millionen Euro, es wären schon um zehn Millionen mehr gewesen. Deshalb will er die Einwerbung von Drittmitteln forcieren. Langfristig sollen jedem Euro des Globalbudgets 50 Cent Drittmittel gegenüberstehen. "Das wäre eine Größe, die ich mir wünschen würde", erklärte der Universitätsmanager.

Lehnert hält nichts von Studiengebühren

Lehnert will aber nicht nur zusätzliche Mittel einwerben, sondern auch im bestehenden Budget nach Möglichkeiten zum Einsparen und Umschichten suchen. "Ich sehe da durchaus noch Potenzial", sagte er. Alle Finanzströme innerhalb der Universität werden in den kommenden Monaten hinterfragt werden. "Wir sind sicher keine Universität, die nur die Hände aufhält, sondern wir wollen zeigen, dass wir in der Lage sind, etwas zu leisten", meinte er auch in Hinblick auf die geplante Erhöhung der Drittmittel.

Von Studiengebühren hält Lehnert nichts. Auch Zugangsbeschränkungen oder Aufnahmetests will er nur da umsetzen, wo sie unbedingt nötig sind. Wichtiger ist für ihn die Frage, wie die Studienbedingungen gestaltet werden, um – angesichts der Studienplatzfinanzierung - möglichst viele prüfungsaktive Studierende zu haben. Ein Baustein dazu sei es, die jungen Menschen noch besser auf ihr künftiges Fach vorzubereiten und ihnen Orientierung zu geben.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 16.10.2019 um 04:59 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburg-neuer-rektor-will-universitaet-attraktiver-machen-77084065

Kommentare

Mehr zum Thema