Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Harte Partie

Salzburg will aus Test-Niederlage lernen

Admira gewinnt Vorbereitungs-Match 2:1

Tabellenführer Red Bull Salzburg verlor heute den Test in Taxham gegen die Admira 1:2. Es war die erste Niederlage in der aktuellen Vorbereitung.

Fußball-Meister Salzburg hat sich in einem Testspiel zweier Bundesligisten gegen die Admira mit 1:2 geschlagen geben müssen. Die Partie bei Schneetreiben in Taxham ging wie vereinbart über 120 Minuten. Zugang Wladimir Nikolow brachte die Niederösterreicher in der 72. Minute in Führung, in der Verlängerung legte Dominik Starkl (94.) nach, ehe Benjamin Sesko (102.) die Bullen noch heranbrachte.

Das nächste Kräftemessen im Zuge der Vorbereitung – die Admira gastiert in Taxham. ???? Ab 15:00 Uhr live auf redbullsalzburg.at, Youtube, Twitch und in unserer App. #RBSADM

Gepostet von FC Red Bull Salzburg am Samstag, 22. Januar 2022

Sesko torhungrigster Bulle in Vorbereitung

Benjamin viel bisher in der Vorbereitung im Lager der Bullen am meisten auf. Nach seinem Viererpack innerhalb von neun Minuten traf er heute wieder. Er hält nun in der Vorbereitung schon bei insgesamt sechs Toren.

Jaissle gefällt harter Test

„Es war heute ein sehr intensives Testmatch, so wie es sich eben gehört. Man spielt auch so ein Spiel, um zu gewinnen. Dementsprechend war die Admira eingestellt und ein sehr starker Gegner. Wir müssen uns aber da an der eigenen Nase nehmen, es waren etliche Dinge dabei, die mir nicht gefallen haben. So hat zum Beispiel von Beginn an die Aggressivität gegen den Ball gefehlt, da wurden wir dann bestraft. Aber auch solche Tests sind wichtig, daraus müssen wir lernen“, resümierte Salzburg-Trainer Matthais Jaissle

Liefering-Youngsters im Salzburg-Kader

Auch diesmal waren wieder Youngsters des FC Liefering im Einsatz: Benjamin Atiabou, Amankwah Forson, Daouda Guindo, Dijon Kameri, Sandro-Luca Molnar, Dorgeles Nene und Samson Tijani wurden eingesetzt.

Aufstellung Salzburg:
Köhn (91. Mantl); Kristensen (62. Atiabou/106. Kameri); Piatkowski (62. Solet), Wöber (62. Molnar), Ulmer (62. Guindo); Forson (62. Capaldo), Diambou (62. Tijani); Nene (62. Aaronson), Kjaergaard (62. Bernede); Adamu (62. Okafor), Adeyemi (62. Sesko)

Das vierte und letzte Testspiel dieser Vorbereitung findet am Samstag (15 Uhr) gegen die WSG Tirol in der Red Bull Arena statt.

Auch Rapid verliert in Belek

In Belek unterlag Rapid in zwei Testspielen zunächst gegen Pogon Stettin, dann gegen den FK Teplice jeweils mit 1:2. Bei den Hütteldorfern fehlte Ercan Kara, der vor einem Wechsel in die nordamerikanische MLS steht. Der LASK ging im Rahmen des Trainingslagers in der Türkei gegen Maribor als 1:2-Verlierer vom Feld, Hartberg und der ukrainische Erstligist Lwiw trennten sich 0:0.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 17.05.2022 um 12:26 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/red-bull-salzburg-verliert-test-gegen-admira-115900969

Kommentare

Mehr zum Thema