Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Mit 29 Jahren

Ingolitsch ist jüngster Profi-Trainer Österreichs

Bullen-Coach aus Bischofshofen mit nächster Bestmarke

Fabio_Ingolitsch Privat
Fabio Ingolitsch, U18-Trainer bei Red Bull Salzburg, ist der jüngste Coach Österreichs, der die UEFA-Pro-Lizenz abgeschlossen hat.

Fabio Ingolitsch heimst eine Bestmarke nach der anderen ein. Mit erst 29 Jahren schließt der Bischofshofener die höchste Trainer-Lizenz im Fußball-Geschäft ab. Der Chefcoach von Salzburgs U18-Mannschaft weckte in seinem jungen Alter bereits das Interesse mehrerer Profi-Klubs aus Österreich, entschied sich jedoch bei den Bullen zu bleiben.

Bischofshofen, Salzburg

Mit zarten 24 Jahren durfte sich Fabio Ingolitsch "jüngster A-Lizenz-Trainer Österreichs" und gleichzeitig auch Co-Trainer eines Profi-Vereins im heimischen Fußball nennen.

"Kücken" schließt höchste Trainer-Ausbildung ab

Nur fünf Jahre später folgt der nächste Meilenstein. Seit Dienstag hat der ausgebildete Pädagoge nun einen weiteren Titel in der Tasche. Nicht irgendeinen, sondern die UEFA-Pro-Lizenz – die höchste Trainer-Ausbildung überhaupt.

Kopie von ​Fabio Ingolitsch, FC Liefering GEPA/Red Bull
Fabio Ingolitsch, U18-Trainer bei Red Bull Salzburg, ist der jüngste Coach Österreichs, der die UEFA-Pro-Lizenz abgeschlossen hat.

"Das Alter spielt grundsätzlich keine Rolle. Vielmehr geht es darum, sich bestmöglich weiter zu entwickeln und das Maximum herauszuholen. Denn mit Stillstand kommt man nicht weiter", sagte Ingolitsch im Gespräch mit SALZBURG24. "Ich freue mich wirklich riesig. Denn der Anspruch bei der höchsten Trainer-Ausbildung ist wirklich groß.“

Gerangel um Aufnahme

Im September des Vorjahres machten sich 20 Männer in insgesamt 400 Ausbildungseinheiten daran, die international höchstmögliche Trainer-Ausbildung zu erhalten und somit theoretisch jedes Fußball-Team der Welt trainieren zu dürfen. Der Bischofshofener zählte zum elitären Kreis und ist mit 29 Jahren das "Kücken" unter den Top-Trainern.

Die 20 Absolventen wurden erstmals nach neuen Selektionskriterien ausgewählt: ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel, Dominik Thalhammer als Gesamtleiter der Traineraus- und fortbildung und Thomas Eidler als Sportlicher Leiter der Traineraus- und fortbildung haben das Bewerbungsverfahren neu ausgerichtet.

Neben den allgemeinen Selektionskriterien und der Potential-Analyse wurde ein fachliches Assessment in den Selektionsprozess für das UEFA-Pro-Diplom integriert. Dieses wurde in Kombination mit der Potentialanalyse in der Gesamtbeurteilung der BewerberInnen mit 60 Prozent gewichtet. Die allgemeinen Selektionskriterien (Trainerlaufbahn, Spielerlaufbahn, Ausbildung, Zeugnis A-Diplom) machten 40 Prozent der Gesamtpunkte aus.

Bei dem Kurs stand die Persönlichkeit der Auszubildenden im Mittelpunkt und nicht die taktisch, technischen Facetten des Fußballs.

Vier Salzburger dabei

Neben dem Bullen finden sich auch noch weitere Salzburger unter den Teilnehmern: Alexander Schriebl (Ex-Seekirchen- und Horn-Coach), Danijel Zenkovic (Salzburg-Akademie und Hartberg) sowie Christian Heidenreich (Chefanalyst bei den Bullen) nahmen ebenso am Kurs teil und schlossen diesen mit dem Pro-Diplom ab. Noten gab es für den Kurs heuer zum ersten Mal keine – die Übungsleiter wurden mit einem Diagramm bewertet.

"Neben meinem Vollzeitjob habe ich viel Zeit und Energie investiert. Wenn man merkt, wie man sich dabei weiterentwickelt, sind es die Mühen schon wert", betonte der Bischofshofener.

Teilnehmer der UEFA Pro-Lizenz
Name Alter
Dietmar Berchtold  47
Ronald Brunmayr  46
Wolfgang Fiala  33
Stefan Friessnegger  41
Stefan Fuhrmann  39
Christian Heidenreich  39
Peter Hlinka  42
Fabio Ingolitsch  29
Markus Mader  53
Gernot Messner  40
Robert Micheu  46
Miron Muslic  39
Peter Perchtold  37
Thomas Pratl  31
David Preiss  43
Gilbert Prilasnig  48
Alexander Schriebl  43
Martin Stocklasa  42
Robert Weinstabl  38
Danijel Zenkovic  34

Trainer-Karriere startet mit 20 Jahren

Mit 20 Jahren schlug er seine Laufbahn als Fußball-Lehrer ein, absolvierte alle Leistungsstufen im Eiltempo. Im Juli 2017 hätte Ingolitsch eigentlich Lehrer am St. Johanner Gymnasium werden sollen. Wie es das Schicksal wollte, veränderte dann ein Anruf von Liefering-Geschäftsführer Manfred Pamminger sein gesamtes Leben. Der Pongauer erfüllte sich bei Zweitligist FC Liefering als "Co" unter Gerhard Struber und Janusz Gora seinen Traum.

FC Liefering, Fabio Ingolitsch GEPA/Red Bull
Fabio Ingolitsch war dreieinhalb Jahre lang Co-Trainer beim FC Liefering, leitet nun die Geschicke bei der U18 von Red Bull Salzburg. (ARCHIVBILD)

Ingolitsch: Jüngster Co über kometenhaften Aufstieg

Vor 20 Monaten wurde Fabio Ingolitsch als jüngster Co-Trainer in der 2. Liga beim FC Liefering ins kalte Wasser geschmissen. Mit uns spricht der 26-Jährige über Salzburg-Trainer Marco Rose, seinen …

Ingolitsch jüngster Pro-Lizenz-Trainer

Nachdem der Salzburger bis Jänner 2021 dreieinhalb Jahre als Assistent beim FC Liefering wertvolle Erfahrungen gesammelt hatte, folgte der nächste Schritt: Ingolitsch durfte erstmals als Cheftrainer bei den Bullen sein Können unter Beweis stellen. Seit vergangenem Winter leitete er die Geschicke bei der U18, wurde prompt Meister. In der aktuellen Saison hat sein Team eine makellose Weste: Die U18 konnte alle fünf Spiele gewinnen und lacht mit einem Torverhältnis von 24:3 von der Tabellenspitze der ÖFB-Jugendliga.

FC Liefering, Fabio Ingolitsch GEPA/Red Bull
Fabio Ingolitsch war dreieinhalb Jahre lang Co-Trainer beim FC Liefering, leitet nun die Geschicke bei der U18 von Red Bull Salzburg. (ARCHIVBILD)

Trainer-Talent bekennt sich zu Bullen

Wenige Wochen nach dem Saisonende des letzten Spieljahres stand für Ingolitsch erneut eine "Luft-Veränderung" im Raum. Denn der 29-Jährige erhielt im Sommer ein Angebot vom Zweitliga-Champion Blau-Weiß Linz. "Ich bleibe definitiv bei Salzburg. Ich hatte ein positives Gespräch mit dem Klub und habe BW Linz abgesagt. Ich identifiziere mich zu 100 Prozent mit der Spielphilosophie von Red Bull Salzburg und habe mich daher für einen Verbleib entschieden", erklärte Ingolitsch im Juni gegenüber SALZBURG24.

​Fabio Ingolitsch, FC Liefering GEPA/Red Bull
Fabio Ingolitsch, U18-Trainer bei Red Bull Salzburg, ist der jüngste Coach Österreichs, der die UEFA-Pro-Lizenz abgeschlossen hat.

Korb für Zweitliga-Champ: Ingolitsch bleibt Bulle

Mit erst 29 Jahren weckt der Bischofshofener Fabio Ingolitsch bereits das Interesse mehrerer Profi-Klubs aus Österreich. Uns erklärt er, warum er ein Angebot von Zweitliga-Meister BW Linz ausschlug …

Ingolitsch will "von den Besten lernen"

Zudem hatten auch die Entwicklungsmöglichkeiten beim österreichischen Serienmeister einen gewichtigen Anteil am Verbleib des Bischofshofeners. "Es war nie der Plan, dass ich nach einem halben Jahr als Cheftrainer bei der U18 die Bullen verlasse. Meine Entwicklung hier ist nicht zu Ende. Ich will weiter hart an mir arbeiten und ein besserer Trainer werden. Hier kann ich mein ganzes Potenzial ausschöpfen und von den Besten lernen", erklärte Ingolitsch vor wenigen Monaten, der in puncto Taktik seine Stärken sieht. An seiner Kommunikation, der Körpersprache und Führungsqualitäten wolle er noch weiter hart arbeiten.

Struber war Ingolitschs Lehrmeister

Gelernt hat Ingolitsch nach eigenen Angaben von Red Bull New York-Coach Gerhard Struber am meisten: "Er hat mir damals als Frischling sein vollstes Vertrauen geschenkt." Seine Zukunft sieht der 29-Jährige weiter bei Red Bull Salzburg. Mit seinem jungen Alter, der Idee Fußball spielen zu lassen und seinem unbändigen Ehrgeiz passt er zudem ideal in das Trainer-Profil des Serienmeisters.

Heimst das Talent weiterhin Bestmarken und Titel ein, steht einer großen Trainer-Karriere nichts im Wege.

Fabio Ingolitsch - Co-Trainer beim FC Liefering GEPA/Red Bull
Fabio Ingolitsch (re.) sammelte unter Gerhard Struber, dem Ex-Chefcoach bei Liefering, als Trainer seine ersten Profi-Erfahrungen.
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 28.10.2021 um 01:19 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/fabio-ingolitsch-29-salzburger-ist-juengster-pro-lizenz-trainer-110444971

Kommentare

Mehr zum Thema