Jetzt Live
Startseite Bundesliga
Transfer-Coup

Kuchler "Mini-Lainer" wechselt in Bundesliga

Ried schnappt sich Josef Weberbauer

Josef Weberbauer SVR/Schröckelsberger
Josef Weberbauer (Mitte) unterschreibt bei der SV Ried einen Vertrag bis 2024. 

Josef Weberbauer macht den nächsten Karriere-Schritt. Nach SALZBURG24-Informationen wechselt der Kuchler (Tennengau) von Zweitligist GAK in die Fußball-Bundesliga zur SV Ried.

Kuchl

Die höchste Spielklasse ist um einen Salzburger reicher. Nach zwei Saisonen beim Grazer AK geht es für "Josi" Weberbauer wieder eine Etage höher.

Josef Weberbauer SVR/Schröckelsberger
Josef Weberbauer unterschreibt bei der SV Ried einen Vertrag bis 2024.

Weberbauer kam über den SV Kuchl, USK Anif und dem SK 1914 im Februar 2020 zu den Grazern und absolvierte für diese seither insgesamt 51 Pflichtspiele.

Weberbauer heuert bei der SV Ried an

Wie SALZBURG24 am Freitagvormittag erfuhr, unterschreibt der Kuchler am Freitag einen langfristigen Vertrag bis 2024 inklusive Option auf ein weiteres Jahr. Sein Vertrag bei den Grazern wäre im Sommer ausgelaufen.

 

"Ich wollte schon immer in der Bundesliga spielen und bin froh, dass ich jetzt in Ried die Möglichkeit dazu bekomme. Ried ist eine sehr gute Adresse für junge Spieler, die sich weiterentwickeln wollen. Ich hoffe hier den nächsten Schritt machen zu können“, wird Weberbauer Freitagmittag in einer Pressemitteilung zitiert.

Herzlich willkommen im Innviertel, Josef #Weberbauer ⚽️???? Der 23-jährige Abwehrspieler wechselt vom GAK 1902 zur SV...

Gepostet von SV Ried 1912 am Freitag, 14. Januar 2022

Im Innviertel trifft der 23-Jährige auf einige Salzburger. Mit Trainer Robert Ibertsberger, Constantin Reiner, Luca Meisl, Felix Seiwald und Matthias Gragger sind fünf Salzburger bei den Oberösterreichern unter Vertrag.

Josef Weberbauer, SAK Krugfoto
Josef Weberbauer (re.) steht vor dem Sprung vom SAK 1914 zu Austria Lustenau.

Weberbauer und Stadlmann verlassen SAK

Der schier ewig lange Transfer-Hickhack rund um Josef Weberbauer vom SAK 1914 hat nun ein Ende gefunden. Salzburgs "Mini-Lainer" zieht es zum GAK in die 2. Liga. Auch Philipp Stadlmann gelingt ein …

"Mini-Lainer" für Rieder Außenbahn

Da Gragger mit einem Kreuzbandriss länger ausfällt, war Ried gezwungen zu reagieren.

Nachdem die Oberösterreicher auf S24-Anfrage erklärt hatten, dass der Wechsel des Ex-Anifers noch nicht ganz durch sei, folgte wenige Stunden später die Bestätigung.

"Josef Weberbauer bringt alle Voraussetzungen für die Position eines rechten Verteidigers mit. Er ist in der Defensive ein sehr unangenehmer Gegenspieler, der nie aufsteckt, und bringt sich auch in der Offensive stark ein. Er ist von der Einstellung und vom Charakter top und passt deshalb bestens zu uns“, erklärte Ibertsberger.

Josef Weberbauer Privat
Josef Weberbauer (li.) unterschreibt bei der SV Ried einen Vertrag bis 2024. Sein Berater Phlipp Mirtl (re.) von m&m deportivo fädelte den Deal ein.

Der "Mini Lainer", wie er von Freunden genannt wird, überzeugte heuer in der 2. Liga in 14 Duellen mit Tempoläufen auf dem Flügel, zwei Treffern und sechs Assists.

In der Rückrunde kann der schnelle Abwehrspieler nun in der höchsten Spielklasse Österreichs seine Qualitäten unter Beweis stellen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.01.2022 um 03:44 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/bundesliga/josef-weberbauer-wechselt-in-bundesliga-zur-sv-ried-115467994

Kommentare

Mehr zum Thema