Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Salzburger Liga: Die Tops und Flops der 29. Runde

Berndorf muss den bitteren Gang in die 1. Landesliga antreten. Krugfoto
Berndorf muss den bitteren Gang in die 1. Landesliga antreten.

In der Salzburger Liga sind nun alle Entscheidungen gefallen: Nach dem 1:5 gegen die Grödig Amateure folgt Berndorf den Henndorfern in die 1. Landesliga nach. Meister Anif ist hingegen weiter in Torlaune, wollen die Flachgauer doch noch die 100-Tore-Marke knacken. Auch sonst gab es am 29. Spieltag jede Menge Treffer: 42 in acht Spielen.

Die Tops

Am meisten Tore fielen in Kuchl. Dort besiegte das Heimteam die Gäste aus Zell am See in einem wahren Torspektakel mit 7:3. Bereits zur Halbzeit führten die Tennengauer klar mit 4:0, Pichler und Keil hatten jeweils doppelt getroffen. In der zweiten Hälfte fanden auch die Pinzgauer besser in die Partie und kamen sogar auf 3:5 heran. Seiwald und Kaindl sorgten aber am Ende für klare Verhältnisse.

Anif will Torrekord

Den Punkterekord von Pinzgau (75 Punkte) hat Meister Anif bereits gebrochen. Dennoch hat die Elf von Trainer Tom Hofer noch nicht genug, nun wollen die Anifer auch noch die magische Tormarke von 100 Treffern in einer Saison brechen. Derzeit haben die Flachgauer 94 Tore auf ihrem Konto, bei einem ausständigen Spiel. Beim 4:2 gegen Straßwalchen stockte der Meister jedenfalls weiter auf: Zwei Mal Scherz sowie die Torjäger Emen und Erdogan trafen für die Gäste.

SAK hält die Klasse

Bereits am Freitag feierte Salzburgs Traditionsverein SAK einen weiteren Erfolg und damit den Klassenerhalt. Durch den 3:1-Sieg gegen den FC Hallein ist die Elf von Günther Codalonga endgültig gerettet und wird auch nächste Saison in der Salzburger Liga spielen. Dementsprechend groß war die Freude bei den Nonntalern: Kuon und ein Doppelpack von Routinier Walter Larionows (16. Saisontor) sorgten für den verdienten Sieg der Gastmannschaft.

SAK-Kapitän Larionows war einmal mehr eine Klasse für sich. / FMT-Pictures/ TA Salzburg24
SAK-Kapitän Larionows war einmal mehr eine Klasse für sich. / FMT-Pictures/ TA

Altenmarkt feiert 6:2-Sieg

Auch Altenmarkt war an diesem Spieltag in Torlaune. Gleich sechs Treffer schenkte das Team von Arsim Deliu beim 6:2-Sieg den Gästen aus Puch ein. Die Pongauer überholten durch den Erfolg Wals-Grünau in der Tabelle und können nun am letzten Spieltag beim SAK den starken Top-3-Platz festigen. Drei Tore in der ersten und drei Tore in der zweiten Halbzeit machten den souveränen Heimsieg perfekt.

Die Flops

Berndorf muss auch absteigen

Ein Spiel der Abschiede wurde die Partie zwischen den Grödig Amateuren und Berndorf. Durch die 1:5-Niederlage und den gleichzeitigen Sieg des SAK ist der Abstieg der Schwaiger-Elf in die 1. Landesliga endgültig besiegelt. Bei den Grödig Amateure wurde hingegen die halbe Mannschaft verabscheidet: Kern, Oberst und Nazic wechseln ja zu Anif, Janderson kehrt zurück nach Brasilien und Kaya geht zurück zu Golling. Dementsprechend motiviert gingen die Hausherrren in ihrem letzten Heimspiel zu Werke und raubten Berndorf bereits nach 21 Minuten alle Hoffnungen, da stand es schon 4:0. Durch den 5:1-Sieg dürften die Flachgauer auch den zweiten Platz in der Salzburger Liga sicher haben.

Janderson traf zum 4:0. / Krugfoto Salzburg24
Janderson traf zum 4:0. / Krugfoto

Union Hallein jubelt in Hallwang

Ausnahmsweise wenig Tore gab es in Hallwang zu sehen. Dort verloren die Hausherren gegen Union Hallein mit 0:1. Weil man aber bereits gerettet ist, tat diese Niederlage der Bruncic-Elf nicht weh. Für das Tor des Tages war Halleins Albrecht verantwortlich, der in Minute 73 sein Team zum Sieg schoss. Hallein kämpft damit sogar noch um den vierten Endrang.

Hallein jubelt über das 1:0. / Krugfoto Salzburg24
Hallein jubelt über das 1:0. / Krugfoto

Wals-Grünau kassiert Schlappe

Wals-Grünau ist in der Rückrunde etwas die Luft ausgegangen. Dies bestätigte sich am 29. Spieltag auch gegen den FC Bergheim. Die Flachgauer mussten sich am Ende klar mit 1:4 geschlagen geben. Für Bergheim trafen Leitner nach Handelfmeter, Allstorfer, Pernsteiner und Purkrabek. Den Eherentreffer für Grünau erzielte Benedek in Minute 84.

Bramberg gewinnt locker mit 2:0

Die 22. Niederlage in dieser Saison gab es für Absteiger Henndorf beim 0:2 gegen Bramberg. Im Pinzgau standen die Flachgauer ein weiteres Mal auf verlorenem Posten. Zwei Treffer von Straka und Bachler in der zweiten Hälfte besiegelten den Erfolg für das Heimteam.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.04.2021 um 02:34 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/salzburger-liga-die-tops-und-flops-der-29-runde-47351995

Kommentare

Mehr zum Thema