Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Kroatien-Urlauber

Corona wütet im Fußball-Unterhaus

Vier Spiele bereits abgesagt

Corona, Fußball, SB APA/dpa-Pool/Uli Deck
Das Coronavirus hat nun auch das Salzburger Fußball-Unterhaus erreicht. (SYMBOLBILD)

Nun wird es ganz wild: Nachdem gestern in Fuschl ein Corona-Fall bei einem Spieler bestätigt wurde und dieser Kontakt mit Spielern von Thalgau und Faistenau hatte, wurde nun bekannt, dass sich ein Pucher Kicker mit dem Coronavirus infiziert hat. Alle Infektionen gehen von Kroatien-Rückkehrern aus. Vier Spiele im Salzburger Fußball-Unterhaus wurden just vor dem heiß ersehnten Liga-Start bereits abgesagt.

Donnerstagabend wurden die SALZBURG24-Informationen von den Vereinen bestätigt: Ein Fuschler Akteur (1. Klasse Nord) wurde nach einem Kroatien-Urlaub auf das Coronavirus positiv gestest. Da der Spieler beim Training mit der eigenen Mannschaft und einem Testspiel gegen Faistenau (2. Landesliga Nord) in Kontakt zu anderen Amateurfußballern war, zieht der Fall weitere Kreise. Nach einer danach stattgefundenen Grillfeier mit Kickern aus Thalgau (Salzburger Liga) gibt es nun auch dort zwei Verdachtsfälle.

Auch Puch-Spieler mit Corona infiziert

Alle Spieler der drei oben genannten Teams werden getestet. Die infizierten Personen sowie die Verdachtsfälle wurden von den Behörden in Quarantäne geschickt. Fuschl und Thalgau stellten - wie bereits berichtet - den Trainings- und Spielbetrieb sofort ein. Der anstehenden Liga-Start (siehe unten) der betroffenen Mannschaften wurde abgesagt. 

Freitagfrüh kam ein weiterer Corona-Fall in der Salzburger Liga ans Tageslicht: Ein Spieler vom FC Puch, der wie jener Fuschl-Kicker laut Auskunft der Vereine ebenfalls in Kroatien auf Urlaub war, hat sich mit dem Virus angesteckt. Somit wird auch das für heute angesetzte Tennengau-Derby gegen den UFC Hallein nicht stattfinden. "Ich bedauere es sehr. Diese Fälle sollen eine Warnung an alle sein, die ganze Geschichte nicht zu locker zu nehmen", sagte Puch-Obmann Peter Weidisch im Gespräch mit SALZBURG24.

Unterhaus: Spielabsagen wegen Coronafälle

  • USC Eugendorf - UFV Thalgau (Salzburger Liga)
  • UFC Hallein - FC Puch (Salzburger Liga)
  • USC Faistenau - USV Elixhausen (2. Landesliga Nord)
  • USV Fuschl - USV St. Georgen (1. Klasse Nord)

Sonderregelung bei Corona-Infektionen

Am Donnerstag veröffentlichte der Salzburger Fußballverband (SFV) Sonderregeln für diese Saison: "Demnach kann im Falle von zwei coronabedingten Fällen – mit Bestätigung beim SFV – ohne Einverständnis des Gegners abgesagt werden", erklärte ein Sprecher vom SFV auf S24-Anfrage.. Bei Verdachtsfällen (es reicht einer) sind innerhalb von drei Tagen Bestätigungen beim Verband abzugeben. Auch hier kann das Spiel vom Verein ohne Einverständnis des Kontrahenten abgesagt werden.

Die Termine für den Nachtrag können im beidseitigem Einverständnis unter der Woche stattfinden. Sollte es zu keiner Einigung kommen, wird das Duell am Ende der Herbstsaison bzw. vor dem Rückrundenstart ausgetragen.

(Quelle: SALZBURG24)

Erster Fußballer im Unterhaus mit Corona infiziert

Fußball SALZBURG24/WURZER
In der Eliteliga spielen die jeweils besten zwei Mannschaften jedes der drei Bundesländer um den Aufstiegsplatz der Region West in die Zweite Liga.

Nun hat es den ersten Spieler im Salzburger Fußball-Unterhaus erwischt: Ein Kicker vom USV Fuschl (Flachgau) wurde nach SALZBURG24-Informationen am Mittwoch positiv auf das Coronavirus getestet. Der Trainings- und Spielbetrieb beim 1. Klasse Nord-Klub wurde mit sofortiger Wirkung eingestellt.

Nachdem der UFC Radstadt (Pongau) nach einem bekannt gewordenen Coronavirus-Fall eines Zuschauers vor mehr als einem Monat freiwillig in Quarantäne ging, infizierte sich nun ein Fuschler Amateurkicker mit Covid-19.

Spieler vom USV Fuschl mit Coronavirus infiziert

Der Spieler (Name wird aus Datenschutzgründen nicht genannt, Anm.) hatte am vergangenen Donnerstag beim Training sowie einen Tag später im Rahmen eines Freundschaftspiels gegen den USC Faistenau (2. Landesliga Nord) Kontakt zu anderen Sportlern.

Nachdem einige Tage später Symptome auftreten sind, ließ sich der Kicker Mittwochmittag auf das Coronavirus testen. "Das Ergebnis ist positiv. Wir haben sofort alle Hebel in Bewegung gesetzt und die nötigen Maßnahmen getätigt", sagte Fuschl-Obmann Andreas Weishäupl im Gespräch mit SALZBURG24. 

Spiel- und Trainingsbetrieb bei Unterhaus-Klub eingestellt

Sowohl Fuschl als auch Faistenau wurden bereits von der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung informiert. "Auch wenn das nicht so vorgesehen ist, haben wir für alle Kontaktpersonen mit Unterstützung der Gemeinde Fuschl weitere Corona-Tests für Freitag organisiert", erklärte Weishäupl.

Der Spiel- und Trainingsbetrieb wurde auf weiteres komplett eingestellt. Auch der Meisterschaftsstart mit der Begegnung gegen USK St. Georgen wurde freilich abgesagt. Zudem wurde der Salzburger Fußballverband wurde von dem positiven Fall informiert.

Da der infizierte Amateurkicker, der von einem Kroatien-Urlaub zurückkehrte, auch mit Akteuren vom UFV Thalgau in Kontakt war, wird auch das anstehende Salzburger-Liga-Duell mit Eugendorf – das für Samstag angesetzt gewesen wäre – abgesagt. 

Fuschler Vorstand geht auf Nummer sicher

"Sobald nicht absolute Sicherheit und Klarheit herrscht, wird der USV Fuschl den Spiel- und Trainingsbetrieb nicht aufnehmen. Erst wenn alles geregelt ist, wird wieder gespielt", fügte der Obmann an.

Aufgerufen am 10.05.2021 um 10:49 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/corona-wuetet-im-fussball-unterhaus-91488970

Kommentare

Mehr zum Thema