Jetzt Live
Startseite Pongau
Trotz Corona

Filzmooser Skigebiet wird runderneuert

Neue Sesselbahn und Langlauf-Eldorado

Die Filzmooser (Pongau) Bergbahnen mit den neuen Eigentümern Matthias und Martina Moosleitner planen trotz der Corona-Krise Investitionen in Millionenhöhe. Im Skigebiet am Fuße der Bischofsmütze soll neben einer neuen Sechser-Sesselbahn ab Mooslehen ein Langlauf-Eldorado entstehen. SALZBURG24 hat sich das Vorhaben bei der Jungfernfahrt aus einem Heißluftballon genauer angesehen.

Filzmoos

"Wir müssen antizyklisch handeln, denn wenn wir gerade in diesen schwierigen Zeiten keine Verbesserungen bringen und Impulse für die Wirtschaft setzen, dann wird sich das ganze Rad nicht mehr so drehen", erklärte Matthias Moosleitner am Freitag im SALZBURG24-Video (siehe unten) nach einer gemeinsamen Ballonfahrt.

Neue Sechser-Sesselbahn soll Filzmoos beleben

Auf rund 3.000 Metern Seehöhe erzählte der bayerische Unternehmer, der seit rund einem Jahr mit Ehegattin Martina Alleineigentümer der Filzmooser Bergbahnen ist, dass der 1984 errichtete Zweier-Sessellift in Mooslehen bald ausgedient hat. Für den Winter 2021/22 soll eine moderne Sechser-Sesselbahn inklusive Infrastrukturgebäude über 2.000 Skigäste pro Stunde in nur vier Minuten auf den Berg bringen. Der Lift sei schon bestellt, auch weitere konkrete Projekte stehen an: Demnach soll ein neuer Übungslift für Kinder und Jugendliche und ein großer Speicherteich entstehen sowie die Trainingsstrecken in Neuberg aufgewertet werden.

Filzmoos, Skigebiet Bergbahnen Filzmoos
Matthias und Martina Moosleitner planen trotz der Corona-Krise im Skigebiet Filzmoos Investitionen in Millionenhöhe.

Langlauf-Eldorado am Fuße der Bischofsmütze

Mit Verbesserungen im Zutrittssystem und dem Bau eines Langlaufhauses mit beheizten Umkleiden, Toiletten und Spinden für die Ausrüstung soll Filzmoos zum Langlauf-Eldorado aufsteigen. Grundvoraussetzung für die Umsetzung der Pläne sind die Genehmigungen der Behörden. "Unter anderem liegt der Bau eines neuen Speicherteichs zur Verbesserung der Beschneiung am Behördentisch. Dieser soll den alten Teich am Roßbrand ablösen. Nach jetzigem Stand wird die Genehmigung des neuen Speicherteichs leider aber noch etwas auf sich warten lassen“, betonte der Bergbahnen-Chef.

 

Eine exakte Summe für die anstehenden Investitionen wollte Martina Mooslehner (siehe S24-Video unten) nicht nennen. "Über Zahlen sprechen wir derzeit nicht gerne. Aber es sind einige Millionen Euro."

Skisaison in Filzmoos startet Mitte Dezember

Auch wenn vor der kommenden Skisaison noch viele Fragezeichen stehen, erhofft sich die Familie Mooslehner ähnlich hohe Besucherzahlen wie im Vorjahr. Und auch heuer wird es laut dem Bauunternehmer in der über 1.000 Metern Seehöhe gelegenen Gemeinde Ticket-Ermäßigungen für einheimische Wintersportler geben.

"Unser Glück ist, dass das Skigebiet nicht überlaufen ist und als relativ schneesicher gilt. Zudem sind wir von Salzburg und der Umgebung über die Autobahn gut erreichbar", betont die gebürtige Filzmooserin. Der Saisonstart ist für den 18. Dezember angesetzt. Tageskarten für das Skigebiet, das zu Ski amadé gehört, sollen rund sieben Euro unter jenem der Hauptskigebiete liegen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 26.10.2020 um 07:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/filzmooser-skigebiet-wird-runderneuert-94096909

Kommentare

Mehr zum Thema