Jetzt Live
Startseite Sportmix
Mega-Fusion

Salzburger Football-Teams bündeln ihre Kräfte

Aus Ducks und Bulls wird ein großer Verein

Bei zwei Salzburger American-Football-Klubs stehen große Veränderungen ins Haus. Die Bulls und die Ducks bündeln nach exklusiven SALZBURG24-Informationen ihre Kräfte und bilden einen Mega-Zusammenschluss.

Salzburg

Bislang machten die Bulls in der Division I (zweite Liga) sowie die Ducks eine Liga tiefer eigene Sache.

Vorgeschichte: Die Ducks sind 2013 aus den Salzburg Bulls hervorgegangen, als man sich im Vorstand nicht auf einen neuen gemeinsamen Weg einigen konnte. In Salzburg kam es bereits früher zu Vereins-Fusionen, als zum Beispiel die Salzburg Lions und die Hallein Diggers zu den Salzburg Bulls fusionierten.

 

"Salzburger Football Team" entsteht

Nun steht wieder die Zusammenarbeit im Fokus: "Salzburg ist zu klein für zwei Vereine. Und so haben wir uns in Zeiten wie diesen im Sinne des Sports für ein Fusion entschieden. Wir wollen in Salzburg Football der Extraklasse bieten und die Energien bündeln", bestätigte Christine Gappmayer, die beim neuen Klub als Obfrau tätig sein wird, am Dienstag auf S24-Anfrage.

Salzburg_Bulls, Football Krugfoto
Die Salzburg Bulls (im Bild) machen mit den Salzburg Ducks gemeinsame Sache.

Ab Sommer wieder "Salzburg Ducks"

Für die anstehende Saison wird der neue Verein unter dem Namen "Salzburger Football Team" auf Punktejagd gehen. Nur die Damen sowie vier Nachwuchsteams hüren weiter auf "Salzburg Ducks". Ab August wird dann die ganze Crew auf Ducks umgetauft.

Salzburg_Ducks, Football FMT-Pictures/KJ
Die Salzburg Ducks (re.) spielen nach der Wiedervereinigung mit den Salzburg Bulls in der Division I.

Aufstieg in AFL als Ziel

Mit rund 300 Mitgliedern (225 von den Ducks) zählt dieser als einer der größten Klubs in ganz Salzburg. "Bei uns ist der Bär los. Es gibt eine Menge zu tun", sagte Gappmayer, die mit anderen Funktionären seit knapp zwei Jahren an diesem Projekt bastelt. Bulls-Obmann Alexander Narobe wird im neuen Vorstandsteam auch eine Rolle übernehmen – wie diese genau aussehen wird, stellt sich noch heraus. "Es ist nun einfach Zeit aus zwei wieder eins zu machen. Die Situation mit zwei Vereinen in der Stadt Salzburg erlaubt es mittelfristig keinem Verein in die AFL aufzusteigen", erklärte Narobe.

Salzburger Politik begrüßt Zusammenschluss

Mit Landesrat Stefan Schnöll (ÖVP) und Vizebürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ) begrüßen die Sport-Ressorts Salzburgs die Wiedervereinigung: "Es ist toll, wenn im Football die Synergien genützt werden", heißt es von Schnölls Büro auf S24-Anfrage.

Auinger dazu: "Gott sei Dank werden hier die Kräfte gebündelt. Denn nur wenn wir zusammenhelfen, können wir den Sport und im speziellen den Football vorantreiben."

In den kommenden Jahren soll mit Unterstützung der Salzburger Politik ein Vereinshaus inklusive Tribüne entstehen.

Football-Klubs im Sportzentrum Mitte daheim

Als Trainingsstätte wird der Kunstrasenplatz im Sportzentrum Mitte im Salzburger Stadtteil Nonntal dienen. Die Duelle in der zweithöchsten österreichischen Football-Liga werden im Max Aicher Stadion in Maxglan ausgetragen. Da alle Spielerinnen der Flag-Liga (ohne Kontakt) und Spieler der Kampfmannschaft der Divsion I dem Spitzensport zugeordnet werden, sind Trainings erlaubt.

Trainingsstart unter strengen Regeln

Nach knapp 17 Wochen Sport-Verbot findet morgen die erste gemeinsame Einheit beim Sportzentrum Mitte in Nonntal statt im Nonntal statt. "Bei den Trainings dürfen nur jene das Feld betreten, die einen negativen Corona-Test inklusive Arzt-Bestätigung vorweisen können", erklärte die Obfrau. Zudem bleiben die Umkleiden geschlossen und ein Präventionskonzept, das die erste Testphase durchlief, wird als Grundlage herangezogen.

Für Coach Nicolas Johansen und dessen Trainerteam gilt bis zum ersten Wettkampf, der am 10. April stattfinden soll, sich zu finden und die Kräfte bestmöglich zu bündeln. Als mittelfristiges Ziel gibt Gappmayer den Aufstieg bis 2024 aus. Läuft alles wie am Schnürchen, könnte dieser auch schon in naher Zukunft gelingen. Denn Österreichs höchste Spielklasse wird ab 2022 zehn Teams umfassen, wie die Austrian Football League am Dienstag per Pressemitteilung erklärte. Die besten vier Teams aus der heurigen Division I werden den Sprung in die AFL schaffen.

Heimspiele in der Division I

  • 24.04.2021 um 15.00 Uhr gegen Telfs Patriots im Max Aicher Stadion
  • 08.05.2021 um 17.00 Uhr gegen Swarco Raiders II im Max Aicher Stadion
  • 03.07.2021 um 17.00 Uhr gegen Hohenems Blue Devils im Max Aicher Stadion
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 06.03.2021 um 06:16 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportmix/salzburger-football-teams-buendeln-ihre-kraefte-99862522

Kommentare

Mehr zum Thema