Jetzt Live
Startseite Salzburg
"Erster Schritt"

Erster Linienflug in Salzburg gelandet

Airport wochenlang wegen Corona geschlossen

Fünf Wochen nach dem Corona-Shutdown gibt der Flughafen Salzburg wieder ein erstes Lebenszeichen: Am Mittwochvormittag ist mit der Landung einer Eurowings-Maschine aus Düsseldorf der Startschuss für die langsame Rückkehr gesetzt worden. Zwei Passagiere befanden sich an Bord des Airbus A319 mit insgesamt 144 Sitzplätzen. Beim Rückflug nach Düsseldorf saßen vier Passagiere in der Maschine.

Salzburg

Mitte März wurde der Salzburger Flughafen auf "Minimalbetrieb" heruntergefahren und mit April Kurzarbeit angemeldet. Seit dem startete und landete kein einziger Linien- und Charterflug in der Mozartstadt. Als kritische Verkehrsinfrastruktur des Landes blieb der Notbetrieb dennoch aufrecht. Während der Corona-bedingten Pause herrschte am größten Bundesländer-Flughafen Österreichs nur mehr Stand-by-Betrieb, das heißt, ein Hochfahren war innerhalb von drei Stunden möglich. 

Flieger aus Deutschland gelandet

Mit dem heutigen Mittwoch ist Eurowings – Landung um 08:20 Uhr – wieder zurück am Flughafen und brachte die ersten Passagiere aus Düsseldorf nach Salzburg. "Nach vier Wochen ohne große Flieger freue ich mich ungemein, dass es wieder Linienverkehr und Passagiere gibt", erklärte Airport-Geschäftsführerin Bettina Ganghofer. "Wir sprechen hier noch nicht von einer Normalisierung, aber von einem ersten und sehr wichtigen Schritt."

Nachdem das gewohnte Flugverkehrsaufkommen noch eine Weile auf sich warten lässt, wurden die Betriebszeiten in angepasster Form wieder in Kraft gesetzt. Ab sofort ist der Airport von Montag bis Samstag von 8 Uhr bis 10 Uhr und 15 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Whatsapp

Aufgerufen am 27.05.2020 um 12:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/corona-krise-erster-linienflug-am-salzburger-flughafen-gelandet-87195784

Kommentare

Mehr zum Thema